Special Mention für ADVERMA beim German Brand Award mit dem Onlinemagazin des Aeroreport der MTU

Zum erlauchten Kreis der Preisträger beim German Brand Award 2016 zählt auch die ADVERMA Advertising und Marketing GmbH. Unsere Agentur für Markenkommunikation hat in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy, Management und Creation“ einen sogenannten „Special Mention“ gewonnen. Die Jury würdigte mit dieser Auszeichnung die Umsetzung  des AEROREPORT der MTU Aero Engines als State-of-the-Art-Onlinemagazin. Die feierliche Preisverleihung fand jetzt im DRIVE Volkswagen Group Forum in Berlin statt. Georg Obermayr, Leiter der Crossmedia-Abteilung und des Projekts, nahm den Preis dort für ADVERMA entgegen.

Der „Special Mention“ wird für Projekte mit besonderen Aspekten in der Markenführung verliehen. Gemäß Wettbewerbsbeschreibung „eine Auszeichnung, die das Engagement um die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Marken honoriert …“.  Der AEROREPORT ist hier für die MTU Aero Engines ein wichtiges und wirksames Medium. Er berichtet regelmäßig über Hochtechnologie und exzellenten Service „made by MTU Aero Engines“ und gibt damit ein Markenversprechen. Basierend auf dem Printkonzept von SPARKS ADVERTISING haben wir den AEROREPORT als modernes Onlinemagazin entwickelt. Das durchdachte Storytelling und die mediengerechte, interaktive Inszenierung generieren echten Mehrwert für den User und unterstreichen den technologischen Führungsanspruch der Marke MTU Aero Engines.

Schon die Nominierung für den German Brand Award 2016 bedeutete für unsere Agentur eine hohe Auszeichnung, denn die Konkurrenz war groß. Dass ADVERMA jetzt auch noch zu den Preisträgern zählt, werten Agenturchef Franz Böhm und die zuständige Beraterin und Projektmanagerin Franziska Steuer als „ganz tollen Erfolg für uns und für unseren Kunden“. Mit dem German Brand Award werden Projekte für erfolgreiche Markenführung in Deutschland gewürdigt. Sein Ziel: wegweisende Marken und Markenmacher zu entdecken, zu präsentieren und zu prämieren. Dahinter steht als Initiator der Rat für Formgebung (German Design Council). Über die Preisvergabe hat eine unabhängige Jury entschieden, besetzt mit Markenexperten unterschiedlicher Disziplinen: Industrie, Hochschule, Agentur, Beratung sowie Medien.

German Brand Award 2 web

Bis ins Jahr 1252 geht die Tradition des See & Park Hotel Feldbach im schweizerischen Steckborn als Ort der Gastlichkeit und Inspiration zurück. Und Kreativität in Verbindung mit einer anspruchsvollen Contentstrategie verlangte auch der  Relaunch der Webseite für das direkt am unteren Bodensee in einem Park gelegene Hotel. Die schön renovierten Räume des ehemaligen Klosters beherbergen heute die Gastronomie, unmittelbar daneben steht der moderne Hotelkomplex. Das Hotel ist nicht nur bei Urlaubern beliebt, sondern hat als Seminar-/Tagungshotel Spitzenbewertungen und -platzierungen in zahlreichen Rankings. Aufgrund der umfangreichen Inhalte standen beim Konzept der neuen Webseite Content First und eine userfreundliche Inszenierung an erster Stelle. Dank einer modernen Benutzerführung mit Megamenü und In-Page-Navigation gelangen die User schnell und einfach zu den ihnen gesuchten und attraktiv „verpackten“ Informationen.

Feldbach_breit

Eine besondere Website für den besonderen Augenoptiker in Pfaffenhofen: Der neue Internetauftritt von Andre Augenoptik strahlt große Individualität, Professionalität, Persönlichkeit und Kundennähe aus und bildet damit genau die Philosophie des Fachgeschäfts für perfektes Sehen ab. Die „Botschaft“ von Andre Augenoptik, die Vorstellung von Geschäft und Mitarbeitern und natürlich die fachlichen Informationen über Brillen, Sonnenbrillen und Kontaktlinsen mit Präsentation der wichtigsten Partnermarken sind in Wort und Bild attraktiv und übersichtlich aufbereitet.

Für ein hochwertiges Nutzererlebnis sorgen viele interaktive Features wie z. B. mehrere Videosequenzen (als Intro, zur emotionalen Ansprache und mit Kunden), eine raffinierte Sehtest-Visualisierung und eine besonders originelle technische Spielerei: Ein Tool, bei dem die User an einem weiblichen und einem männlichen Kopf Styles ausprobieren und erleben können, wie unterschiedliche Brillen ein Gesicht unterschiedlich prägen. Eine eigene Seite ist außerdem der Astronomie gewidmet, denn Andre Augenoptik ist auch für seine Sterngucker-Events bekannt. Auch dabei gibt es Besonderes zu sehen …

Viele Interaktive Features auf der neuen Website von Andre Augenoptik für ein hohes Nutzererlebnis
andre_03

Sich von der Konkurrenz abheben, Aufmerksamkeit auf sich ziehen und damit Gäste anlocken: Für touristische Destinationen im Zeichen eines immer härter werdenden Wettbewerbs heute wichtiger denn je. Unserem langjährigen Kunden Arosa Bergbahnen AG in dem weltbekannten Schweizer Wintersport- und Wanderparadies steht für ein erfolgreiches Onlinemarketing nun eine völlig neu konzipierte und technisch innovativ umgesetzte Website zur Verfügung. Sie bietet den Usern ein rundum außergewöhnliches Nutzererlebnis.

Das beginnt bereits bei der grafisch nachgezeichneten Silhouette der Bergwelt von Arosa mit einem fließenden Übergang in die Seite als einprägsames „Erkennungszeichen“. Für eine optimale Usability sorgen die klar strukturierten Inhalte, die leicht verständliche Navigation und die – trotz ihrer Fülle – übersichtliche Darstellung und einfache Auffindbarkeit aller relevanten Informationen. Sie sind verpackt in eine attraktive, emotionale und bewegte Inszenierung mit vielen vollflächigen Bildern, Animationen, Videos und Servicetools. So entsteht für die Besucher der neuen Bergbahnen-Website praktischer und optischer Mehrwert auf der ganzen Linie.

Website der Arosa Bergbahnen
Arosa-Web-2016

Über das nachhaltige Paten-Schwein-Projekt unseres Kunden Hofmetzgerei Waldinger berichtete jetzt auch der Bayerische Rundfunk in der Abendschau Süd. In dem Beitrag kommt nicht nur Metzgermeister und Landwirt Herbert Waldinger zu Wort. Als Vertreter der Paten ist auch unser Agenturchef Franz Böhm im Interview zu sehen und zu hören. „Waldingers Paten-Schwein” findet auch überregional auf ein großes Echo.

Dynamic Identity bezeichnet einen innovativen Trend im Grafikdesign, den wir bei Logo, Geschäftsausstattung (Briefbögen, Visitenkarten) und Website für CM Fluids umgesetzt haben. Fortschrittlicher Designansatz für ein fortschrittliches Unternehmen: Unser Kunde arbeitet an der „Mobilität der Zukunft“ durch Herstellung eines regenerativen Kraftstoffes aus Biogas. Sein neu entwickeltes Logo ist nicht statisch, sondern erscheint – bestimmt durch ein Anwendungsraster – in einer Vielzahl unterschiedlicher Varianten. Bei den Printprodukten kommen sie im Sinne der Dynamic Identity abwechselnd zum Einsatz und auf der Website erwachen sie als Animation sogar zum Leben: In einem vorgegebenen Rahmen umkreisen sie einen Fixpunkt gleichsam wie Elektronen den Atomkern. Aufgebaut ist die Website nach dem One-Page-Prinzip, wobei der Schwerpunkt der Inszenierung auf Textcontent, Infografiken und Typografie lag. Das Zusammenspiel von neutral, technisch wirkenden Proportionalschriften und stark charakteristischen Monospaced-Schriften ergänzt das Konzept des „fluiden“ Designs.

cmf_2
CMF_Solid
cmf_1
cmf_3

Nächste Seite »

Nach Leistungen filtern:
  • Nach Kunden filtern: